Allgemeine Bedingungen AGB 2017

Bitte unbedingt  VOR  Anmeldung durchlesen                                                                                       

                                                                                         FUNSTATION

Anmeldungen mündlich oder schriftlich werden mit Eingang bei der Yachtschule/Funstation verbindlich. Der Kurspreis/ Rechnungsbetrag  wird mit der Anmeldung bzw. mit Zusendung  der Rechnung fällig.

Diese AGB werden mit der Anmeldung ausdrücklich anerkannt

Die Kursteilnehmer können eine Stundenkarte erhalten, auf der die erteilten Unterrichststunden / Segelstunden / Theorieunterricht abgetragen werden. Versäumte Stunden werden nicht ersetzt. Der Unterricht ist wetterabhängig, es werden nur tatsächlich erteilte Unterrichtsstunden berechnet.

Stundenkarten für freies Segeln/Surfen  sowie alle Kurskarten verlieren am Ende der Saison ihre Gültigkeit und können nicht übertragen werden.

Der Aufenthalt auf der Steganlage, den Booten und Schiffen und die Teilnahme an Kursen der Funstation sowie der Aufenthalt an der FUNSTATION geschieht ausdrücklich auf eigene Gefahr.

Es ist die selbständige Entscheidung eines jeden Teilnehmers, ob er bei den herrschenden Bedingungen am Unterricht teilnehmen will. Bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren wird diese Entscheidung durch die Erziehungsberechtigten getroffen.  Die Yachtschule/ FUNSTATION behält sich ausdrücklich vor, Kurse wegen der Wetterlage abzubrechen oder Teilnehmer/Innen, welche nicht geeignet erscheinen, abzuweisen. Dann nicht verbrauchte Kursentgelte werden zurückerstattet.

Kinder unter 10 Jahren dürfen die Steganlage der Yachtschule / Schliemannsteg nur in Begleitung Erwachsener oder Lehrpersonal betreten und müssen Schwimmwesten tragen.

Teilnehmer/Innen, welche gegen Sicherheitsregeln oder Anweisungen verstoßen, können vom Kurs oder der Nutzung von Material ausgeschlossen werden, ohne dass dann eine Erstattung erfolgt. Die Sicherheitsregeln werden vor Kurseginn bekanntgegeben und hängen in den Stationen aus.

Vorsätzlich oder mutwillig herbeigeführet Schäden müssen mit dem Wiederbeschaffungswert ersetzt werden.

Die Yachtschule ist ausdrücklich nicht für die Zulassung zu amtlichen Prüfungen verantwortlich.

Für die Teilnahme an den Fahrten der SY Columbia ist zusätzlich die Mitgliedschaft im Verein gemäß den AGB der SY Columbia erforderlich.


Änderungen dieser AGB vorbehalten